Ebstorf: Tierschutz-Open-Air 03.10.2015 - mehr als erfolgreich!

Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf

Die geschichtsträchtige "Samtgemeinde" Beversen-Ebstorf (ca. 5500 "Seelen) im Herzen der Lüneburger Heide (Schwienautal) scheint mit ihren Fachwerkhäusern einem Bilderbuch entsprungen zu sein. Die Fama weiß einiges aus alten Zeiten zu berichten, z.B. dass etwa um 800 eine Wikingerschlacht stattgefunden habe-  mit dem Sieg der Wikinger, eine dem Hl. Mauritius geweihte Klostergründung um 1160 und der Fund einer mittelalterlichen Weltkarte, die dem damaligen christlichen Weltbild entspricht (Jerusalem als Mittelpunkt), eine originalgetreue Kopie kann heute noch im Kloster Ebstorf angesehen und bestaunt werden.

Ebstorfer Weltkarte
Ebstorfer Weltkarte

Dank der Initiative zweier Damen (Bea Müller und "Moki" = Monika Kielmann) ist es gelungen, großes Interesse an der Tierschutz-Open-Air zu wecken, ein begeisterndes Programm aufzustellen, so dass bereits weitere Gemeinden und Städte eine Ausrichtung ähnlicher Veranstaltungen in's Visier genommen haben. Hier der Bericht von Ralf Maerker, dem "Kreator" Grundidee.

Steinmännlein - Hinweis auf wichtigen Ort c) E. Gelzleichter
Steinmännlein - Hinweis auf wichtigen Ort c) E. Gelzleichter

Bei sonnigen 20°C und tollem Fachwerk-Ambiente fand das 4. Tierschutz-Open-Air
‎erstmalig in Ebstorf statt! Bea Müller und Moki Kielmann haben eine grossartige, organisatorische Leistung vollbracht, in nur 2 Monaten ein solches Event auf die Beine zu stellen. 2000 Besucher nutzten bei viel Sonne diesen Tag, um sich über Tier- , Natur- und Umweltschutz zu informieren. Natürlich waren Anke und ich mit unserem Vereinsstand des THNW dabei und konnten vielen Besuchern einen Eindruck über unsere Vereinsarbeit des Tierhilfnetzwerk Europa e.V. vermitteln. Viele unterschiedliche Vereine und Organisationen informierten über die Wichtigkeit, Natur und Tierwelt zu erhalten. Punkt 14:00 Uhr eröffneten Bea und Moki diese beeindruckende Veranstaltung und gaben mir die Möglichkeit, ein paar Worte zur Entstehungsgeschichte dieses Events zu sagen. An diesem Tag reihten sich einige Highlights aneinander, so wurden in nur 45 Min. die 500 Tombolalose verkauft. Der Erlös dieser Tombola kommt Spikinet in Portugal zugute. Das freut uns ganz besonders. Viele Besucher suchten unseren Stand auf, um sich über Johannes und Karins bewundernswerte Arbeit in Portugal zu informieren. Der Song 10000 Tränen von der Band VitaVision vorgetragen, bewegte alle Besucher. Eindrucksvolle Lieder sorgten für einen unterhaltsamen Rahmen. Oft hörten wir Besucher sagen, nächstes Jahr muss es wieder ein Tierschutz-Open-Air in Ebstorf geben. Anfragen kamen aus Celle und Mölln, so bin ich mir sicher, werden wir auch im nächsten Jahr in mehreren Städten ein solches Tierschutz-Open-Air erleben dürfen. Unser Dank gilt natürlich auch der Gemeinde Ebstorf, die diese Veranstaltung unterstützt hat. Fazit, dieses Event zieht immer grösser werdende Kreise und zeigt deutlich die Wichtigkeit einer Vernetzung unterschiedlicher Schwerpunkte einzelner Vereinsarbeit!

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen in Ebstorf im nächsten Jahr und sagen von ganzem Herzen Danke Moki, Danke Bea!